Termine

Dienstag, 16.06. | 19:00 Uhr

Weltkunstzimmer Düsseldorf, Ronsdorfer Str. 77 a, 40233 Düsseldorf

Regionsschreiberin Larissa Schleher präsentiert Menschen im All-Tag. Ein Dialog.

2016 lieferte das Wort „Alltag“ bei Google rund 40.000.000 Ergebnisse. Drei Jahre später sind es bereits 80.000.000. Es scheint, als hätte sich der Alltag verdoppelt – oder gibt es doppelt so viel Alltag in unserem Tag? Diese Frage motivierte Larissa Schleher dazu, diesen scheinbar ungeliebten „All-Tag“ gemeinsam mit Bewohner*innen der Region einmal genauer unter die (schriftstellerische) Lupe und auch unter die (Foto-) Linse zu nehmen. Larissa Schleher präsentiert an diesem Abend das Ergebnis ihres Residenzprojekts und erzählt im Gespräch mit Maren Jungclaus vom Literaturbüro NRW von ihren Herausforderungen und Erlebnissen an der Rheinschiene.

Der Eintritt ist frei. Wegen der Abstandsregeln steht nur ein sehr begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.

Anmeldungen unter: maren.jungclaus@literaturbuero-nrw.de.

Weitere Informationen: literaturbuero-nrw.de

Sonntag, 21.06.2020 | 15:00 Uhr

Schloss Senden, Holtrup 3, 48308 Senden

Charlotte Krafft — Regionsschreiberin Münstlerand

Charlotte Krafft liest im Gemüsebeet vor dem Schloss Senden. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Projekt „PRESERVED // Altland – Neuland“ des Künstlerduos Scheibe & Güntzel statt und nimmt die Entwicklung von Natur und (Park-)Landschaft unter Einfluss des Menschen künstlerisch in den Blick.

Wegen der Abstandsregeln steht nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.

Anmeldungen unter: schiffer@muensterland.com

Weitere Informationen: schloss-senden.de/preserved-hintergrund/

Montag, 22.06.2020 | 16:00 Uhr

stadt.land.text-Online-Konferenz

Literaturland NRW – Autor*innen fördern.
Worauf kommt es an?

Im Rahmen von stadt.land.text NRW 2020 sprechen Landesvertreter*innen, Kulturschaffende, Literaturbüros und -veranstalter mit den diesjährigen Stipendiat*innen in einem Online-Meeting von über (zeitgemäße) Formen der Autor*innen- und Literaturförderung.

Freitag, 26.06.2020 | 16:00 Uhr

Schloss Ringenberg, Schlossstr. 8, 46499 Hamminkeln

Carla Kaspari — Regionsschreiberin Niederrhein

Carla Kaspari liest auf Schloss Ringenberg (Rittersaal). Die analogen Plätze sind leider bereits vergeben. Es besteht jedoch die Möglichkeit der Zoom-Teilnahme.

Anmeldung unter: info@kulturraum-niederrhein.de

Freitag, 26.06.2020 | 18:00 Uhr

Säulengelände auf dem Lousberg, Belvedereallee 1, 52070 Aachen

Pascal Bovée — Regionsschreiber Aachen

Zwischen März und Juni hat Pascal Bovée als Regionsschreiber die Region Aachen bereist und durchforscht und seine Eindrücke zu Alltag und Besonderheiten mit literarisch-künstlerischen Mitteln verarbeitet. Die Ergebnisse dieser außergewöhnlichen künstlerisch-forschenden Durchmessung der Region wurden regelmäßig in seinem Blog veröffentlicht. Im Rahmen der Leselust präsentiert Pascal Boveé dem Aachener Publikum eine kleine Auswahl der Eindrücke, die er während seiner viermonatigen Residenz in der Region sammeln konnte.

Wegen der Abstandsregeln steht nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.

Anmeldungen laufen über die Buchhandlung Schmetz: info@buchhandlung-schmetz.de

Weitere Informationen: literaturbuero-emr.de/de/leselust-am-lousberg-2020

Freitag, 10.07.2020 | 19:30 Uhr

Garten des Neanderthal Museums, Talstr. 300, 40822 Mettmann

Tilman Strasser – Regionsschreiber Bergisches Land

Im Gespräch mit dem Schriftsteller Yannic Han Biao Federer erzählt Strasser von seinem Werdegang und seiner Zeit als Regionsschreiber. Anschließend liest er aus seinen Texten.

Der Eintritt ist frei. Aufgrund der geltenden Hygieneregeln ist die Zuschauerzahl begrenzt und eine Anmeldung zwingend erforderlich.

Anmeldung per Mail an Meike Utke: info@kultur-bergischesland.de
oder online unter: kultur-bergischesland.de/kulturwerkstatt/jahresprogramm

Mittwoch, 15.07.2020 | 12:00–16:00 Uhr

Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Hagen und Lennestadt

Brandstifter und Barbara Peveling – Ruhrgebiet und Südwestfalen

Unter dem Leitthema „Grenzwerte – Sammeln.Schreiben.Sprechen“ sind Barbara Peveling für die Kulturregion Südwestfalen und Brandstifter als Regionsschreiber für das Ruhrgebiet, am 15. Juli von 12 bis 16 Uhr auf einer  performativen Begehung in den Bahnhofsvierteln entlang Teilen der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Hagen und Lennestadt unterwegs.

Der interdisziplinäre Aktionskünstler Brandstifter sammelt dabei verlorene Botschaften in Form von Zetteln für die Asphaltbibliotheque Ruhrgebiet, die das Leben in der Region abbildet – und performt diese live vor Ort. Die Autorin Barbara Peveling recherchiert über die Möglichkeiten der Region Südwestfalen, entschlüsselt dabei lokale Widerstände gegen den Trend einer gleichmachenden Globalisierung und liest ihre Texte spontan an verschiedenen Orten vor.

Die Performance wird medial begleitet und später auf dem Video-Kanal des Heimatbundes Märkischer Kreis („MK-Live-TV“) und auf dem YouTube-Kanal von stadt.land.text (stadt_land_text NRW) zu sehen sein.

Donnerstag, 16.07.2020 | 19:00 Uhr

Kreishaus Altena, Bismarckstraße 15, 58762 Altena

Brandstifter und Barbara Peveling – Ruhrgebiet und Südwestfalen

Barbara Peveling und Brandstifter präsentieren in einem Werkstattgespräch im Ständesaal des historischen Kreishauses in Altena die Ergebnisse ihrer performativen Begehung.

Für das Werkstattgespräch ist eine Anmeldung unter www.kulturregion-swf.de/stadtlandtext erforderlich.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.