Interview 4 – man darf den Masterplan nicht aus den Augen verlieren
Veröffentlicht von am 08.12.2020 21:45 Schreibe einen Kommentar

Mit A. spreche ich in der WG-Küche. Er ist für 3 Tage mein Mitbewohner auf Zeit. A. sagt, wie ich finde, ziemlich kluge Sachen über Schaffenskrisen, Schreibblockaden, Dorfhochzeiten und den Masterplan. Wem das zu anstrengend ist: Es geht auch um Essen und Katzen.

 

 

 

 

A. kommt aus der gleichen Gegend wie ich und wünscht mir zum Abschied eine schöne Kirschblütenzeit am Bodensee. Fast immer, wenn ich danach an blühenden Kirchblüten vorbei gekommen, musste ich an seine Worte denken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.