KLEINANZEIGEN 11. April 2045
Veröffentlicht von am 11.04.2020 18:00 Schreibe einen Kommentar

11. April 2045, Ahlen, Kreis Warendorf
Adoptivsenioren für unsere Familie gesucht

Für unsere kleine Familie suchen wir noch einen oder zwei ältere Menschen zur Adoption. Wir – das sind Abbe (49), Len (45), Mellory (48), Mihai (34) und Epi Lou (2). Abbe, Len und Mellory leben bereits seit vier Jahren zusammen auf einem alten Bauernhof in der Nähe von Werne. Vor drei Jahren ist dann Mihai dazu gestoßen und im Dezember 2043 kam unser Baby Epi Lou auf die Welt. Nun würden wir unser Familienglück gerne mit einem oder zwei älteren Menschen teilen.
Mit uns auf dem Hof leben zwei Pferde – Rose und Bobbi, ein alter Hund – Tex, zwei Katzen – Mimi und Cher, ein Mini-Schwein, was nicht so mini geblieben ist, wie seine erste Familie es sich gewünscht hat – Lola, zwei Leucht-Kaninchen mit „Wackelkontakt“ – Flexi und Karl, und elf legeschwache Hühner, die wir aus einer Farm gerettet haben, wo sie aufgrund ihres geringen Nutzwerts ermordet worden wären. Keines dieser Tiere wird bei uns ausgebeutet, gequält oder unter unangemessenen Bedingungen gehalten, was uns sehr wichtig ist.
Wir ernähren uns vegan. Unsere Nahrungsmittel bauen wir zum großen Teil selbst an. Energie gewinnen wir fast ausschließlich aus Biomasse, Solar- und Windkraft.
Neben unserer Arbeit auf dem Hof engagieren sich Abbe und Len als Sozialarbeiter*Innen in Berlin, Mellory ist Chef-Chirurgin am St. Marien Krankenhaus in Ahaus und freiwillige Tierpflegerin im Haustier-Hospiz Warendorf und Mihai arbeitet als Roboter-Psychologin an der Technischen Universität Westmünsterland.
Abgesehen davon feiern, spielen und kochen wir gerne gemeinsam, wir lieben Musik, Kunst und Literatur und diskutieren oft und ausführlich über aktuelle politische Themen. Len und Mellory teilen außerdem ihre Leidenschaft für das Reisen. Mihai und Abbe bleiben dagegen lieber zuhause. Wir haben auch oft Freunde zu Besuch. Eigentlich ist fast immer jemand hier. Im Sommer wohnen meistens jugendliche Reisende bei uns, die uns gegen Kost und Logis auf dem Hof aushelfen.
Wir alle legen großen Wert auf offene Kommunikation, eine lebendige Debattenkultur, Fairness, Gleichstellung und frei ausgelebte Sexualität. Außerdem setzen wir uns aktiv für den Umwelt- und Artenschutz sowie für verschiedene soziale Projekte ein, wie zum Beispiel aktuell Solidarität für Münster oder Make Kin Not Babies.
Wir suchen jemanden (über 60), der oder die unsere Überzeugungen, Werte und Leidenschaften teilt, sich aktiv in das Zusammenleben auf dem Hof einbringen und gerne vollgültiger Teil unserer Familie werden würde.

Wenn du Interesse hast, sieh dir hier unser Profil auf MakeKin.com an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.