KLEINANZEIGEN 7. April 2041
Veröffentlicht von am 07.04.2020 18:00 Schreibe einen Kommentar

7. April 2041, Erle, Kreis Borken
Gemeinsames Femeichen-Singen

Wer in den letzten Jahren einmal in Erle war, der wird bemerkt haben, dass es unserer alten Femeiche gar nicht gut geht. Wir möchten uns daher am 15. April um 16 Uhr an der Ekhornsloh 8 in Erle treffen, um dort gemeinsam zu singen und dem alten Baum so die Liebe und den Zuspruch zu geben, die er jetzt, in dieser schwierigen Zeit benötigt. Hoffen wir, dass er sich mit unserer Hilfe bald erholen, und so noch lange Zeit über unseren Ort wachen wird. Schließen Sie sich uns an und helfen Sie mit! Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die fünfsprachige Partitur können Sie sich hier auf Ihren R-Con laden. Auch Unentschlossene, Neugierige und Zuhörer sind natürlich willkommen! Für leichte Snacks und Getränke wird gesorgt sein. Ab 18 Uhr kann dann, wer mag, noch für einen Plant-Erotic-Talk bleiben, der von unseren Freunden aus der Sexecology-Kommune organisiert und geführt wird. Um 20 Uhr wollen wir dann gemeinsam auf der Wiese neben dem Baum zu Abend essen. Freundlicherweise haben sich Frau und Frau Heseler vom Café Erle bereit erklärt, das Catering zu übernehmen und auf diese Weise unser Anliegen zu unterstützen. Falls Sie Interesse daran haben, sich dauerhaft unserem Pflanzensängi-Chor anzuschließen, melden Sie sich gerne hier oder kommen Sie am nächsten Mittwoch um 16 Uhr im Café Erle vorbei. Neue Mitglieder und Gastsängi sind immer willkommen!

7. April 2041, Schöppingen, Kreis Borken
Mood-Color Badvorleger

Individuelle Mood-Color Badvorleger/Badezimmerteppich von BrilliantGoods zu verkaufen in den Maßen:

1×0,50m (je 10 Un.)
1x1m (je. 12 Un.)
1,50x1m (je 13 Un.)
1,50×1,50m (je 15 Un.)

Basisfarben:

blau (-> grün)
grün (-> gelb)
gelb (-> orange)
orange (-> lila)
lila (-> pink)
special edition: Galaxy Look

Dank der speziellen BrilliantGoods-Technik reagieren die feinen Synthetik-Fasern unserer Badteppiche auf jede Temperaturschwankung von mindestens 2°C. Das Ergebnis sind erstaunliche Effekte und Muster. So kommt garantiert nie Langeweile im Badezimmer auf!
Super flauschig, mit Selbstreinigungsfunktion. Für weitere Informationen besuchen sie: BrilliantGoods

7. April 2041, Borken, Kreis Borken
Blaues Leuchtkaninchen abzugeben

Aus privaten Gründen muss ich leider meine geliebte Sabrina abgeben. Sabrina ist ein blaues Leuchtkaninchen aus der Reihe Tropical Blue von IPet. Sie ist ein Jahr alt und wiegt etwa 1,3 kg. Der Leuchteffekt funktioniert einwandfrei. Sie ist sehr zutraulich und kuschlig, beißt nie und haart nicht. Auch für Allergiker geeignet. Katzen kann sie nicht leiden. Ihr Lieblingsessen ist Spinat.
Bei guter Pflege halten die Leuchtkaninchen von IPet ca. 5 Jahre. Die Herstellergarantier gilt noch bis Ende 2041.
Nur in liebende Hände abzugeben, nur an Familien mit Außengehege!

Abnahmepreis: 50 Un. VB

KOMMENTAR 8.4.2041, 18:14 Uhr
ANIMAL ENGINEERING IST TIERQUÄLEREI!
Es ist unmoralisch, genmanipulierte Tiere zu kaufen, zu halten, zu verkaufen, oder auch nur unkritisch darüber zu sprechen. Zur Erzeugung individualisierter Haustiere wie der Leuchtkaninchen von IPet müssen meist tausende von Testtieren ihr Leben lassen. Viele der genmanipulierten Embryonen sterben schon im Mutterleib, andere werden zwar lebendig geboren, sind aber aufgrund der genetischen Veränderungen nur wenige Stunden oder Tage lebensfähig. Manche halten länger durch, aber unter was für Qualen! Zudem werden oftmals hunderte Tiere, bei denen die Eingriffe fehlgeschlagen sind, als Überschuss entsorgt. Nur weil das nicht vor unseren Augen passiert, heißt das nicht, dass wir wegsehen dürfen!
Fast 70% aller Eurasier ernähren sich vegetarisch. Du auch? Wie kannst du es dann verantworten, ein genmanipuliertes Tier zu halten und zu verkaufen, für das wahrscheinlich hundert andere Kaninchen gestorben sind. Das ist nicht nur heuchlerisch, sondern auch grausam.

KOMMENTAR 9.4.2041, 08:45 Uhr
Es ist immer das Gleiche. Du kannst die Kommentarfunktion auch einfach ausstellen…
Und übrigens: IPet arbeitet nur mit Firmen zusammen, die an schmerzunempfindlichen Tieren testen.

KOMMENTAR 9.4.2041, 10:12 Uhr
Ja, ist doch erfreulich, dass es immer jemanden gibt, der geduldig und hartnäckig versucht, Leute wie dich aufzuklären! Vielleicht wird ja auf diese Weise irgendwann sogar bei dir das Gewissen angeschaltet. Falls du eines besitzt…
IPet BEHAUPTET, nur an painfree Tieren zu testen. Mal abgesehen davon, dass viele andere Hersteller ganz normale Tiere verwenden. Also selbst wenn die Tiere bei IPet tatsächlich keine Schmerzen empfinden würden, wäre es falsch, genmanipulierte Tiere zu kaufen und zu halten, weil man damit eine prinzipiell unmoralische Technik propagiert, einen Trend befördert, und somit dazu beiträgt, dass andere Unternehmen weiterhin Tierquälerei beitreiben können und daran auch noch reich werden! Außerdem heißt painfree nur, dass die Tiere (wahrscheinlich) keinen physischen Schmerz empfinden. Was diese Testkaninchen, und -mäuse und -schweine an emotionalen Schmerzen erleiden, wissen wir nicht.
Zudem gibt es Studien, die darauf hindeuten, dass das Empathie-Empfinden gegenüber Tieren und Pflanzen in den jüngeren Generationen momentan wieder abnimmt. Hier ein interessanter Bericht dazu, der auch die (offensichtliche) Verbindung zur zunehmenden Kindergewalt gegen Roboter in den Blick nimmt. Schuld an dieser Empathie-Abnahme bei jungen Menschen sind definitiv auch Firmen wie IPet, die mit ihrer Bild- und Wortsprache zur Dissoziation beitragen. Das ist übrigens auch in der obenstehenden Anzeige zu erkennen. Darin wird von einem lebendigen Wesen gesprochen, wie von einem technischen Gerät! IPet manipuliert nicht nur Tiere, sondern auch das menschliche Denken!

KOMMENTAR 9.4.2041, 21:08 Uhr
Wow…

 

 

(photo by Rainer Lippert, ww.monumentale-eichen.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.