Blog | Münsterland

Neïtah Janzing

Münsterland

Neïtah Janzing

Neïtah Janzing (*1997) organisierte während ihres Studiums des Kostüm- und Bühnenbilds monatliche Lesebühnen in der Bibliothèque St-Germain in Saint Hyacinthe, Kanada. 2019 wanderte sie nach Deutschland aus und schloss sich in der Hauptstadt dem Résau des Autrices francophones de Berlin, dem Netzwerk französischsprachiger Autorinnen in Berlin, an. Gemeinsam realisiert das Netzwerk Lesebühnen, Lektorate und Textwerkstätten. Janzing war zweimal Web-Residentin im Hôtel des Autrices und stellte 2021 im Rahmen der Initiative Cultura en Vena Kurzgedichte in einem Krankenhaus in Madrid, Spanien, aus. Im Rahmen ihrer Briefprojekte lädt sie Teilnehmende dazu ein, Briefe an ihnen unbekannte Personen zu schreiben. Das Format erprobte sie bereits in Tschechien und Deutschland und entwickelt es nun für ihre Residenz weiter: Im Münsterland erstellt sie aus ihren Fotos von der Region Postkarten und verschickt ihre Eindrücke in wenigen Worten an unbekannte Leute.

Während ihrer Residenz werden Neïtah Janzings Texte von Odile Kennel übersetzt.

Cher Werner

Carte postale pour Werner, vivant à Bocholt-Suderwick, Allemagne.

Mehr lesen …

Vorherige Beiträge von Neïtah Janzing